Unser Verein


Ursprünglich in Neubrandenburg als reiner Kraftraum für ein paar Kumpels gegründet, entwickelte sich im Dezember 2014 auch ein Kampfsporttraining dazu. Anfangs noch auf einem Teppich in einem 3m x 4m großen Raum. Nach und noch wurden größere Räumlichkeiten und Equipment besorgt, so dass das Training immer mehr gestalt annahm. Als Grapplingtraining entstanden, kam immer mehr Interesse auch in anderen Gebieten auf, so dass mittlerweile Judo, Muay Thai und Grappling unterrichtet werden und auch die zusammengefasste MMA variante.

Neben dem Kampfsport werden bei uns Werte wie Toleranz groß geschrieben. Unser Training ist für jeden Interessierten zugänglich. Egal ob Sportler oder nicht, fit wird man im Training ganz von allein. Egal ob Mann oder Frau, Schwarz oder Weiß. Einzige ausnahme: Nazis sind ganz klar nicht erwünscht bei uns! Denn als ein von ein paar Punks gegründetes Projekt, ist dies eher links einzuordnen. Außerdem war Kampfsport schon immer international und im Sport sind wir alle gleich! Wir fahren Regelmäßig auf Seminare, wo wir auch mit Klubs z.B. aus Polen zusammen Trainieren oder auch Kämpfer aus z.B. Chile unsere Veranstaltungen besuchen. Neben Tolleranz lernt man auch Respekt und geistige so wie körperliche Härte. Dies hilft nicht nur im Kampf, sonder auch im Täglichen leben.